Großbritanniens Achtsamkeitsinitiative.

Die parlamentarische Achtsamkeitsinitiative in Großbritannien hat einen Report veröffentllicht, der sich sehr differenziert mit dem Thema Achtsamkeitstraining in Unternehmen auseinandersetzt. Eine Pflichtlektüre für jeden, der sich mit dem Thema Achtsamkeit am Arbeitsplatz beschäftigt – meinen wir.

 

Vorab zur Initiative

Nachdem über 200 Mitglieder des britischen Parlaments einen 8-wöchigen Mindfulness-Kurs besucht haben, bildete sich aus ihren Reihen eine Achtsamkeitsinitiative. 2013 begann die Gruppe, Ministern, Parlamentariern und politischen Beratern wissenschaftliche Belege für die Wirksamkeit achtsamkeitsbasierter Maßnahmen vorzulegen.

2014 wurde dann die sogenannte „Mindfulness All-Party Parliamentary Group“ gegründet. Den Vorsitz übernahmen Politker aller drei großen politischen Parteien: Labour, Conservative und Liberal Democrat.

Schon Ende 2015 veröffentlichten sie einen Bericht in dem sehr konkrete Empfehlungen für vier gesellschaftliche Bereiche gegeben werden:

  1. Gesundheit
  2. Erziehung
  3. Arbeitswelt
  4. Justiz

Im Folgenden einige beispielhafte Punkte aus dem Programm.

Gesundheit

Vor allem die rezidivierende (wiederkehrende) Depression wird in den Blick genommen. Es wird empfohlen, für diese Patienten die „Achtsamkeitsbasierte Kognitive Therapie“ (Mindfulness-Based Cognitive Therapy, MBCT) verstärkt bereitzustellen und einzusetzen.  Dies gelte auch für Menschen mit chronischen Erkrankungen und rezidivierender Depression. Weiterhin soll mehr Forschung zur Effektivität von MBCT bei Reizdarm, Krebs und chronischem Schmerz betrieben werden. Hierzu sei es erforderlich, mehr MBCT-Lehrer auszubilden.

Erziehung

Achtsamkeit im Unterricht soll in die Lehrerausbildung aufgenommen werden. Für das Training von Lehrern in der Achtsamkeit wird die Bereitstellung von Geldern empfohlen.

Arbeitswelt

Das „Department for Business, Innovation and Skills“ soll eine Vorbildfunktion einnehmen und in den eigenen Strukturen eine Achtsamkeitspraxis entwickeln. Auch in anderen Behörden sieht die Gruppe Achtsamkeitsprogramme vor.

Justiz

Für Straftäter, die an rezidivierenden Depressionen leiden, soll MBCT bereitgestellt werden.

Die Autoren betonen immer wieder, dass es in all diesen Bereichen notwendig ist, begleitend zu den Maßnahmen zu evaluieren und zu forschen.

 

Achtsamkeit am Arbeitsplatz

Business woman choosing fitness

„Building the Case for Mindfulness in the Workplace“ heißt der aktuelle Report der Gruppe, welcher im Oktober 2016 veröffentlicht wurde. Hier beschreibt und erläutert die Initiative auf fast 70 Seiten sehr konkrete achtsamkeitsbasierte Maßnahmen am Arbeitsplatz – mit wissenschaftlichen Belegen untermauert. Der Bericht wendet sich an alle, die sich für das Achtsamkeitstraining im beruflichen Bereich interessieren, erläutert der Direktor der Mindfulness Initiative, Jamie Bristow, im Vorwort.

Die Autoren sehen die Vorteile von Achtsamkeit am Arbeitsplatz nicht nur für den Einzelnen, sondern auch für Teams und für das Unternehmen als Ganzes. Wenn Achtsamkeitspraxis geteilt und gelebt wird, kann ein Betrieb belastbarer und zukunftsfähiger werden.

(mg)

Auch interessant:

Google, SAP und Co: mit Achtsamkeit zu mehr Wohlbefinden und Erfolg.

Bildquelle: Fizkes – Fotolia.com

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s