Das stille Leuchten – ein Dokumentarfilm zum Achtsamkeitstraining mit Kindern und Jugendlichen

Eine Filmrezension von Frank Aschoff: 

Die Regisseurin und Produzentin Anja Krug-Metzinger informiert in „Das stille Leuchten“ nicht nur über Achtsamkeitstraining mit Kindern und Jugendlichen, sondern lässt den Zuschauer auch Stille erleben: Die Kamera verweilt ohne jede Eile auf Gesichtern von Kindern, die mit geschlossenen Augen und konzentriertem Ausdruck meditieren. Viele ruhige Naturaufnahmen. Auch die entspannte Filmmusik, die etwas an die Gymnopédies von Erik Satie erinnert, führt den Zuschauer in einen achtsamen Bewusstseinszustand: eine Präsenz im gegenwärtigen Moment, ein urteilsfreies Beobachten.

Wer bin ich? Was ist meine Aufgabe? Diese Frage stellen sich laut Anna Gamma, Zen-Meisterin und Psychologin, viele Jugendliche. Sie wirkt im „Project Peace“ mit, einem Bildungs- und Entwicklungsjahr für Jugendliche. Der Film zeigt eindrücklich, wie die jungen Menschen im Wechsel zwischen Innenschau, Erfahrungen in der Gruppe und sozialem Engagement ihren eigenen Antworten auf diese Fragen näher kommen.

Der Zuschauer lernt viele Ansätze einer neuen Bewusstseinskultur kennen: Von der Arbeit mit Vierjährigen im Happy Panda-Projekt, über das UEFA geförderte Programm „Master of your Emotions“ mit einer Jugendfußballmannschaft in Frankreich bis hin zur therapeutischen Arbeit mit Eltern. Die Gemeinsamkeit ist das Ziel einer veränderten Selbstwahrnehmung und einer verbesserten Emotionsregulation.

das-stille-leuchten-schuelerin-der-sprachheilschule-freiburg-c-anja-krug-metzinger-filmproduktion-gmbh-2
Schülerin der Sprachheilschule Freiburg

 

das-stille-leuchten-schuelerin-der-elisabethenschule-frankfurt-c-anja-krug-metzinger-filmproduktion-gmbh-11-3
Schüler der Elisabethenschule Frankfurt

 

Anja Krug Metzinger meditiert selbst und hat für diesen Film vier Jahre lang recherchiert.  Ihr Ehemann, der renommierte Bewusstseinsphilosoph Thomas Metzinger, setzt sich seit langem für einen säkularen Meditationsunterricht an Schulen ein. Er hat den Film wissenschaftlich begleitet. Diese Erfahrung und Expertise schlägt sich in einer großen Tiefe und gleichzeitiger Differenziertheit der Darstellung nieder. Der Film beschränkt sich nicht nur auf das Thema der Erlangung von innerem Frieden, sondern macht eindrücklich den Zusammenhang zum äußerem Frieden klar. Er zeigt, dass Meditation und Achtsamkeitstraining beim Angehen der anstehenden globalen Herausforderungen eine große Rolle spielen können.

Autor: @FrankAschoff

plakat-mit-logos-05.1-akm-achtsamkeit-dina2-10092018.550eadb4e2adf719d6498b3c0d956a03

Trailer und Infos zum Film:

realfictionfilme.de

Alle Bilder sind Pressefotos der Anja Krug Metzinger Filmproduktion Gmbh, abgerufen von: http://www.realfictionfilme.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s