Autor

Frank Aschoff

Ich meditiere selber. Um immer wieder anzuhalten. Und mich dann mit mehr Klarheit dem Alltag und den Mitmenschen zuzuwenden. Das loslassen zu können, was mich von mir, von anderen und der Welt trennt. Achtsam sein heißt für mich, im Kontakt mit der Stille in mir zu sein. Dessen gewahr zu sein, was in dieser Stille auf- und wieder abtaucht: Gedanken, Gefühle, Wahrnehmungen. Durch die Stille die Welt sehen, sich eins mit ihr fühlen. Lieben.  

Ich bin fasziniert davon, wie Neurowissenschaft und Psychologie die Meditation aktuell erforschen. Ich bin überzeugt davon, dass wahre Spiritualität und intellektuelle Redlichkeit kein Widerspruch sind, sondern zusammengehören. Dieser Blog soll dies widerspiegeln. 

Mein Weg hat mich durch viele Ausbildungen geführt: Evangelische Theologie, Physiotherapie, Kreatives und Biografisches Schreiben, Journalismus. Gearbeitet habe ich als Physiotherapeut, Schulleiter, Redakteur, Chefredakteur einer Fachzeitschrift für Physiotherapie. Aktuell bin ich als freier Journalist tätig. 

Mehr zu dem was ich tue: Xing  Linkedin  torial

Auf Twitter: twitter; und mit etwas Bauchschmerzen, aber weil ich da so mit so vielen Menschen vernetzt bin: facebook

Mir schreiben: bitte über Email oder über das Kontaktformular.